AktuellesÜber unsDas SortimentCoachingVeranstaltungenUns erreichenKontaktNewsletterArchivKATALOG

Weihrauch

Die verschiedenen Produkte, wie Kapseln (Boswellia serrata), homöopathische Tropfen (Boswellia serrata)(Ypsilon Nr. 82), homöopathische Tropfen (Boswellia serrata – Aurum metallicum (= Gold) – Myrrha (Myrrhe)) (Ypsilon Nr. 82 A), Salbe (Boswellia serrata – Aurum – Myrrha) (Ypsilon Nr. 82 A), ätherisches Öl, sowie spezifische Literatur zum Thema sind bei SCARABAEUS erhältlich.

Zur Geschichte


Wussten sie, dass
- bereits die ägyptische Göttin Nofrete Kosmetikrezepte mit Weihrauch entwarf?
- Marcus Antonius seine Geliebte, die ägyptische Königin Kleopatra, mit Weihrauchgaben umwarb?
- Weihrauch in den Schriften des griechischen Arztes Hippokrates zu den meist empfohlenen Arzneimitteln gehört?

Der Balsambaum

Es handelt sich hierbei um eine tropische Pflanze, deren Harz als Weihrauch Verwendung findet. Als Stammpflanzen gelten vor allem Bowellia serrata, die man hauptsächlich in Ostindien vorfindet. Die Bezeichnung geht auf John Boswell zurück. Die Boswellia ist nach diesem schottischen Forscher benannt.
So wie es die Seidenstraßen gab, gab es auch die sogenannten Weirauchstraßen, die quer durch die Arabische Halbinsel führten – über Mekka und Medina, nach Petra.

Wirkungen des Weihrauchs

Weihrauch wirkt schmerzlindernd
Die schmerzlindernden (analgetischen) Eigenschaften sind vor allem bei Menschen mit Rheuma- oder Arthritisbeschwerden vorzufinden.

Weihrauch wirkt sedierend
Die sedierende (beruhigende) Wirkung des Weihrauchs wird hauptsächlich in der Aromatherapie eingesetzt. Weihrauch beruhigt, macht aber nicht müde, sondern führt zu Gedankenklarheit. Dieses Mittel kann also ebenfalls gegen Depressionen verwendet werden.

Weihrauch wirkt entzündungshemmend
Die entzündungshemmenden (antiinflammatorischen) Eigenschaften des Weihrauchs werden hauptsächlich in der Wundheilung genutzt. Die innere Anwendung lindert Rheuma- und Arthritiserkrankungen, wird aber ebenfalls bei Darm- und Bauchspeicheldrüsenleiden eingesetzt.

Weihrauch wirkt leberschützend
Die leberschützende Wirkung des Weihrauchs ist bei allen Lebererkrankungen von Bedeutung. Die Bauchspeicheldrüse, die in direkter Zusammenarbeit mit der Leber steht, wird ebenfalls geschützt.

Weihrauch wirkt antimikrobiell
Mikroben und Pilze werden erfolgreich mit Weihrauch bekämpft.

Weihrauch als Ersatz für Cortison
Aufgrund der positiven Ergebnisse der Weihrauchbehandlung wird jetzt die Anerkennung des Weihrauchextrakts als Arzneimittel angestrebt. Für die dazu erforderlichen klinischen Studien wird das Klinikum Mannheim mit der Medizinischen Klinik der Universität Heidelberg  zusammenarbeiten. Forschungen an der Universitätsklinik Mannheim konnten bereits gute Erfolge mit der Weihrauchbehandlung bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa verzeichnen. Teilweise konnte die Cortisonbehandlung reduziert oder sogar ganz eingestellt werden.

Weihrauch als Ersatz für Schmerzmittel
Weihrauch ist ein wirksames, natürliches  Schmerzmittel, das weder nennenswerte Nebenwirkungen, noch Suchtgefahr verursacht.  Damit kann der Weihrauch eine wichtige Alternative zu synthetischen Schmerzmitteln sein.

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist ein uraltes Heilverfahren, das schon im alten Ägypten und im antiken Griechenland angewendet wurde. Dabei handelt es sich um eine sanfte, ganzheitliche Methode, die auf Körper, Geist und Seele einwirkt und auch für die Selbstbehandlung sehr gut geeignet ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich mit ätherischen Ölen selbst zu behandeln. Sie werden verwendet als:
- Badezusatz
- Massageöl
- Inhalationen
- in Räucherstäbchen oder Aromalampen.

Die Öle werden von Haut und Schleimhaut aufgenommen, regen den Kreislauf und die Selbstheilungskräfte des Körpers an.

Anwendungsmöglichkeiten von Weihrauch

Kapseln und homöopathische Tropfen
Am leichtesten lassen sich Kapseln schlucken (3 x 1 Kapsel). Die homöopathische Medizin bietet Tropfen an, die neben dem Weihrauch auch Gold und Myrrhe enthalten.

Badezusatz
Im Badezusatz wirkt das ätherische Weihrauchöl über die Haut. Diese Anwendung ist besonders bei Atembeschwerden, Hautproblemen und Nervosität zu empfehlen. (Anwendung: Sie geben ein paar Tropfen ätherisches Weihrauchöl ins einlaufende Badewasser).
Pflegecreme

Weihrauch ist seit alters her ein bewährter Zusatz in Hautpflegemitteln. Einige Tropfen Weihrauchöl werden unter eine Portion Ihrer Pflegecreme gemischt.

Medizinische Salben
Hauptsächlich bei Gelenkschmerzen wird die Salbe in die schmerzenden Regionen einmassiert, wobei aber die Gelenke selbst ausgespart werden.

Allgemein

Zur Unterstützung der ärztlichen Therapie werden Weihrauchkapseln oder homöopathische Weihrauchtropfen eingenommen. Zur Schmerzlinderung kann auch die Boswellia-Gold-Myrrhe-Salbe benutzt werden.

Krankheiten und ihre Behandlung mit Weihrauch:
Arthritis- Asthma- Bauchspeicheldrüsenentzündung – Morbus Bechterew – Darmerkrankungen – Depressionen – Morbus Crohn – Colitis ulcerosa – Frauenleiden – grippale Infekte – Harnwegsinfektionen – Hauterkrankungen und Allergien – Hirntumore (gem. Prof. Dr. Med. Michael Winking) – Kopfschmerzen – Muskelentzündung – Nervosität – Ohrenbeschwerden – rheumatische Erkrankungen – Schuppenflechte – Zahnfleischentzündung.

Die Homöopathie potenziert die drei Schätze der Könige. Gold (Aurum), Weihrauch (Olibanum) und Myrrhe (Myrrha) verbindet die anthroposophische Lehre nach Rudolf Steiner zu einem Heilmittel. Wenn das harmonische Gleichgewicht fehlt und die Stabilität der empfindsamen Seele des Menschen verloren gegangen ist – weil chronisch degenerative und entzündliche Erkrankungen das Nervensystem traumatisiert  haben – kann diese „königliche“ Kombination dazu beitragen, funktionelle Störungen des menschlichen Körpers zu lindern.

Autorin: Marianne Zahles

Scarabaeus SARL - 11, rue de la Boucherie - L-1247 Luxembourg
Tel: +352 26262201 - Fax: +352 26262202 - info@scarabaeus.lu
project by Addedsense.lu